SCHLIESSEN

Suche

Aktuelles

Erntedankfestgottesdienst

... in Neuburg, 3.10. um 10 Uhr
Wir freuen uns, dass die Kirchengemeinde in Absprache mit Michael Brink am 3.10. gemeinsam mit dem Erntedankfestgottesdienst in Steinhausen in den Baulichkeiten der Agrargenossenschaft das Kürbesfest eröffnet. Der Posaunenchor Wismar wird spielen.

 

 

Backen mit Kindern

Am Sonnabend, 20.10. backen wir ab 8.30 Uhr gemeinsam mit Euch Kindern Brote für den Verkauf nach dem Erntedankfestgottesdienst auf dem Hof Woest am 21.10. in Alt Bukow in unserer Bäckerei Woest in Neuburg. Der Verkaufserlös geht wie in den letzten Jahren an die Aktion von Brot für die Welt. Außerdem wollen wir Brote für den Altarschmuck und für das Heilige Abendmahl herstellen. Wir freuen uns auf Euch!

 

 

Stufen des Lebens

„Ein Platz an der Sonne“
Gibt es den wirklich in unserem Leben? Wir nehmen eher wahr, dass wir Menschen Wanderer zwischen zwei Welten sind, in denen nicht nur die Sonne, sondern dicht daneben auch das Dunkel zu finden sind. Manchmal stellen wir uns in ein solches Licht, wodurch wir andere in den Schatten stellen. Aber manchmal kommt jemand, der sich besser ins Licht zu rücken vermag und wir begreifen, was es heißt, im Schatten zu stehen.
Im Kurs wollen wir Sonnenplätze des menschlichen Daseins aufsuchen, die möglicherweise schon längst zu Schattenplätzen geworden sind.
Wir spüren seelsorgerlich den Überlegungen nach Fragen des Lebenssinns und Lebensperspektive nach und wollen miteinander entdecken, wie biblische Aussagen über Bodenbilder heute in unser Leben hineinsprechen können. Wir treffen uns 4 Wochen lang ab Montag, dem 5.11., dem 13.11. (Dienstag), 19.11., und 26.11. um 15.00 Uhr im Gemeindehaus Alt Bukow. Herzliche Einladung! (Helmut Gerber, Petra Maria Gerber, Silvia Hameister)

 

 

 

Neue Strukturen ab dem kommenden Jahr

Unsere Vorväter haben in der Bekenntnisschrift der Confessio Augustana bekannt, dass die Kirche immer bleibe, aber zugleich auch gefordert, die Kirche sei semper reformanda - müsse immer reformiert werden. So trifft es jetzt die Struktur unseres Pfarrsprengels (oder Gemeindeverbundes) von Alt Bukow, Dreveskirchen, Kirch Mulsow und Neuburg.
Der Alt Bukower Kirchengemeinderat strebt ab 2019 eine Verbindung mit Neubukow an und das betrifft auch Kirch Mulsow. Auf der anderen Seite bahnt sich eine Verbindung mit Hornstorf an, so dass sich für die Zukunft ein Pfarrsprengel von Dreveskirchen, Hornstorf und Neuburg abzeichnet. Um diese Entwicklungen den Gemeinden vorzustellen, für Anregungen und Fragen lädt der Kirchengemeinderat Alt Bukow zu einer Gemeindeversammlung im Anschluss an den Gottesdienst am 7. Oktober um 14 Uhr in der Kirche ein.
Auch für die gemeinsame Zukunft von Hornstorf und Neuburg laden die Kirchengemeinderäte von Hornstorf und Neuburg zu Gemeindeversammlungen ein: Am Sonntag, dem 4. November nach dem Gottesdienst um 10 Uhr in Hornstorf und um 14 Uhr in Neuburg. In beiden Gottesdiensten wird Propst Antonioli die Predigt halten.
Kommen Sie und zeigen Sie Interesse an Ihrer Kirchengemeinde.

 

 

Altarrestaurierung

Durch eine großzügige Spende von ehemaligen Gemeindemitgliedern ist es uns möglich geworden, unseren Altar restaurieren zu lassen und die Farben auffrischen zu lassen. Wir sind den Spendern sehr dankbar und freuen uns auf die neue Ansicht Ende September.

 

 

 

 

 

 

Erfahrungen mit der offenen Kirche

Wir möchten all das Gute genießen, das wir in deinem Heiligtum bekommen“ Ps. 65,5
Als ich letztens unsere Kirche zuschloß hatte jemand dort eine von unseren Tageslosungskärtchen gezogen und uns direkt in den Weg gelegt. Der Inhalt war der o.g. Psalmvers. Mich hatte das sehr bewegt. Es kommen zur Zeit viele Touristen, die sich unsere schöne Kirche anschauen möchten. Auch bekommen wir mit, wie viele Menschen eindrücklich in das Gästebuch schreiben, was Ihnen diese offene Kirche bedeutet. Einheimische erzählen uns immer wieder, dass sie mal kurz in die Kirche gehen, um inne zu halten, um die Kühle zu genießen, um einfach nur mal da zu sein.
In unserer Kirche haben wir einen kleinen Bücherstand gebrauchter Bücher, kleine Bibeln liegen zum Verschenken aus, Kerzen zum Verkauf als Spende für unser Kirchendach. Auch können gebrauchte Briefmarken dort in eine Kiste gelegt werden, die weitergeleitet wird nach Bielefeld zu den Bodelschwinghschen Anstalten. Das gehört zu unseren positiven Erfahrungen.
In der letzten Zeit haben wir vermehrt auch deutlich negative Erfahrungen. Wir haben zunehmend Vandalismus, aufgebrochene Kassen, verunstaltete Gästebücher, gestohlene Spendenkirchen, Kinder, die die Kirche als Spielwiese mißbrauchen, und dort eine Kissenschlacht veranstalten mit den entsprechenden Schäden.
Wir möchten die Kirche gerne weiterhin offen halten und bitten daher alle Neuburger: Habt mit ein Auge auf Eure Kirche. Wir halten sie für euch offen. Vielleicht hat die eine oder der andere Zeit, dort auch mal Kirchenwache zu halten für eine Zeitlang. Bitte sprechen Sie uns an.